Thüringer Bratwurstliga

Fußball, Bier und Bratwurst bilden schon immer eine untrennbare Einheit, quasi eine Dreieinigkeit. Kaum ein Stadion in Deutschland, von der Kreisklasse bis zum Nationalteam, in dem der Duft der kleinen braunen Köstlichkeiten nicht die Gerüche im Stadion maßgebend mitbestimmt. Oft wird diesem Nahrungsmittel aber Unrecht getan, gilt doch "Du Bratwurst" nicht als Lob und kann auf den Schiedsrichter bezogen durchaus zur Roten Karte führen.

Thüringer BratwurstligaUm dieses ambivalente Verhältnis plastisch darzustellen, widmet das 1. Deutsche Bratwurstmuseum dieser Thematik einen eigenen Ausstellungsbereich. Hier gibt es neben künstlerischen Installationen und Sprüchen zur Thematik eine Bratwurstliga-Fotobande.
Jährlich verleiht der Verein "Freunde der Thüringer Bratwurst" die "Thüringer Trost-Bratwurst" (bis zur Spielzeit 2015/16 die "Thüringer Pechbratwurst"). Die Trost-Bratwurst, verbunden mit Original Thüringer Bratwürsten, erhält der Verein der 1. Bundesliga als kleines Trostpflaster, der das meiste Pech hatte. Dabei werden Aluminiumtreffer mit einem Punkt, Eigentore, Gegentreffer in der Nachspielzeit mit je drei Punkten und verschossene Elfmeter mit zwei Punkten gewertet.

https://www.facebook.com/Bratwurstliga

Bisherige Gewinner der Trost-Bratwurst:

2011/12: Hertha BSC
2012/13: SC Freiburg
2013/14: 1.FC Nürnberg (siehe Meldung im Tagebuch)
2014/15: Bayer 04 Leverkusen
2015/16: VfB Stuttgart (siehe Meldung im Tagebuch)
2016/17: Bayer 04 Leverkusen (siehe Meldung im Tagebuch)

Bayer Leverkusen gewinnt Pechbratwurst 2016/2017

Übergabe der Trostbratwurst an Bayer Leverkusen am 26.08.2017