Thüringer Bratwurstpreis

Thüringer Bratwurstpreis

er Internationale Museumstag wird vom Internationalen Museumsrat (ICOM) jährlich ausgerufen. Er verfolgt das Ziel, auf die Bedeutung und die Vielfalt der Museen aufmerksam zu machen. Gleichzeitig ermuntert er Besucherinnen und Besucher, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden. Ab dem Jahr 1992 wird der Tag von einem jährlich wechselnden Motto begleitet.

Seit 2007 veranstaltet der Verein "Freunde der Thüringer Bratwurst e.V." an diesem Tag des Museumsfest und vergibt gemeinsam mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz und dem "Herkunftsverband Thüringer und Eichsfelder Wurst und Fleisch e.V." den Thüringer Bratwurstpreis. Der Bratwurstpreis wird auf Initiative des Vereins an Personen übergeben, die sich in besonderer Weise um Thüringen leckerstes Kulturgut, die Thüringer Rostbratwurst, verdient gemacht haben.

Preisträger 2007 - Rainer Wagner

Preisträger 2007 - Rainer Wagner

Der Vorsitzende des HTW und Geschäftsführer der Firma "Die Thüringer" hatte schon 1989, noch zu DDR-Zeiten, den patentrechtlichen Schutz der Thüringer Bratwurst beantragt und auch bekommen. Bis Ende 2003 hatte es gedauert, bevor er und seine Anwälte sich durchsetzen konnten und die Original Thüringer Bratwurst - ebenso wie Rot- und Leberwurst - EU-weit rechtlich geschützt waren.

Preisträger 2008 - Peter Unger

Preisträger 2008 - Peter Unger

Neben der Tatsache, dass Peter Unger mit der Entdeckung der Ersterwähnung der Thüringer Bratwurst aus dem Jahre 1404 die Initialzündung für die Errichtung des 1. Deutschen Bratwurstmuseums und die Gründung des Vereines bot, wurde damit seine Mitwirkung bei Konzipierung, Gestaltung und Aufbau des Museums gewürdigt.

Preisträger 2009 - Dr. Horst Schubert

Preisträger 2009 - Dr. Horst Schubert

Dr. Horst Schubert hat für die Thüringer Bratwurst in den vergangenen 25 Jahren viel geleistet. Sein langjähriges Wirken als Referatsleiter für Ernährungswirtschaft im Thüringer Landwirtschaftsministerium war durch ein hohes Engagement für den Schutz Thüringer Produkte national und EU-weit, geprägt. Im Jahr 2009 erhielt er den "Thüringer Bratwurstpreis" für seine Verdienste.

Preisträger 2010 - Dr. Volker Sklenar

Preisträger 2010 - Dr. Volker Sklenar

19 Jahre (1990 - 2009) war Dr. Volker Sklenar Landwirtschaftsminister des Freistaates Thüringen. In diesem Amt trug er maßgeblich zur positiven Entwickelung der Landwirtschaft in Thüringen bei. Auch der EU-weite Schutz von Thüringer Agrar-produkten, darunter die Thüringer Rostbratwurst, wurden mit seiner vollen Unterstützung umgesetzt. Für seine Verdienste erhielt er den Thüringer Bratwurstpreis 2010.

Preisträger 2011 - Karl Luthardt

Preisträger 2011 - Karl Luthardt

Karl Luthardt führt in fünfter Generation den Familienbetrieb und ist seit über 20 Jahren Garant für ausgezeichnete Thüringer Wurst- und Fleischwaren. In über 100-jähriger Handwerkstradition wurde die Fleischerei Luthardt bereits mit vielen nationalen und internationalen Preisen geehrt.

Preisträger 2012 - Wolfgang Haase

Preisträger 2012 - Wolfgang Haase

Wolfgang Haase wurde im Mai 2012 für seine Verdienste um einheimische Produkte mit dem Thüringer Bratwurstpreis geehrt. Seit über 20 Jahren verkauft er am Autobahnrastplatz Schorba Thüringer Bratwürste vom Holzkohlegrill. Seine Kunden aus ganz Deutschland und dem Ausland schätzen sein Angebot Thüringer Wurstspezialitäten. Nach Verlegung der Autobahn wurde der legendäre Autobahn-Imbiss am Jagdbergtunnel in neuem Gebäude wiedereröffnet.

Preisträger 2013 - Peter Schneider

Preisträger 2013 - Peter Schneider

Peter Schneider hat mit seiner Firma THÜROS in Georgenthal eine erfolgreiche Firmengeschichte vorzuweisen und ist mit seinen Thüringer Rosten ein herausragender Botschafter Thüringer Grillkultur. Seit 1993 produziert THÜROS hochwertige Kaminzuggrills aus Edelstahl. Peter Schneider war Mitglied, Sponsor und Freund des 1. Deutschen Bratwurstmuseums ab der ersten Stunde.

Preisträger 2014 - Michael Campioni

Preisträger 2014 - Michael Campioni

Als „Der Mann, der die Bratwurst nach Vietnam brachte“ wurde der Erfurter Unternehmer Campioni von der Presse beschrieben, doch damit sind seine Verdienste nicht ansatzweise ausreichend umschrieben. Sowohl in Vietnam, als auch in seiner Thüringer Heimat hat Michael Campioni sich für das leckerste Kulturgut Thüringens eingesetzt. Viele Exponate des Museums stammen aus seinen Beständen.

Preisträger 2015 -  Rechtsanwälte Loschelder
Foto: Frank Buhlemann / Thüringer Allgemeine

Preisträger 2015 - Rechtsanwälte Loschelder

Preisträger des vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, vom Herkunftsverband Thüringer und Eichsfelder Wurst und Fleisch e.V. und von den Freunden der Thüringer Bratwurst gestifteten Preises, ist in diesem Jahr die Kanzlei Rechtsanwälte Loschelder in Köln. Die Rechtsanwälte dieser Kanzlei, insbesondere Herr Dr. Volker Schoene, haben sich in den vergangenen 20 Jahren große Verdienste bei der juristischen Begleitung der Eintragung und des Schutzes der europaweit geschützten Marken erworben.