Besuch vom VBL aus der Schweiz

Eigentlich wollten unserer Schweizer Freunde vom Verein zur Förderung des Ansehens der Blut- und Leberwürste mit einer größeren Reisegruppe ein Wochenende in Mühlhausen verbringen, Corona hat das leider verhindert. Trotzdem besuchten der Präsident des Vereines Peter Bolliger und der Vorsitzende „VBL international“ Ivo Knuesel mit ihren Lebensgefährtinnen am vergangenen Wochenende die Stadt und informierten sich über die Aktivitäten von Bratwurstmuseum und Verein.
Der erste Tagesordnungspunkt war eine Stadtführung durch die Altstadt Mühlhausens. Bei der Tour stand die historische Geschichte der Stadt im Vordergrund. Stadtführer Harald Schmidt als Mönch „Heinrich Pfeiffer“ zeigte die verschiedensten Facetten Mühlhausens bei einer äußerst unterhaltsamen Führung. Das Mittagessen gab es dann im Hotel „Stadt Mühlhausen“ im Restaurant „MEAT“. Das Restaurant steht für eine innovative, regionale und vor allem durch Steaks geprägte Speisenauswahl und fand bei allen Gästen großen Anklang. Anschließend wurde im Haus die neue Eventlocation Mühlhussia besichtigt. Dort öffnet sich der Vorhang des Bratwursttheaters am 31. Oktober 2020 erstmals zur Premiere des diesjährigen Stückes.
Das Hotel „Mühlhäuser Hof“, derzeit Anlaufpunkt für Bratwurstenthusiasten aus aller Welt, war nächste Anlaufpunkt. Im Atriums des Hotels hat die Ausstellung „Bratwurstmuseum unterwegs“ ihren Platz gefunden. Empfangen werden hier Busreisegruppen, die neben der kostenfreien Besichtigung der Ausstellung natürlich einen brennenden Rost und eine kulinarische Rundumversorgung im Biergarten und im Restaurant vorfinden. Unsere Schweizer Freunde staunten insbesondere über die mehrfache Erwähnung der St. Galler Bratwurst in der Ausstellung. Von dort aus ging es zur Baustellenbesichtigung „Bratwurstmuseum“. Im Baustellenbüro konnten sich die Gäste anhand von Zeichnungen über das zukünftige Aussehen des Areales informieren und unmittelbar daneben den Baufortschritt begutachten.
Den Abschluss bildete ein Kaffeetrinken im Wanfrieder Hafen. In der Hafengaststätte zur Schlagd wurden gemeinsame Geschichten der letzten Jahre reflektiert und Pläne für die Zukunft geschmiedet. Zum Schluss wurden Wurstwaren ausgetauscht und das Versprechen bekräftigt, sich im kommenden Jahr wieder zu besuchen.
Bild v.l.n.r. Ivo Knuesel mit Lebensgefährtin May, Martina Wallner und Peter Bolliger; Peter Jonke und Margitt Köstler, Stadtführer Harald Schmidt, Uwe und Corinna Keith

Zurück