Sommerfest der Thüringer Landesvertretung in Berlin

Jedes Jahr wieder veranstaltet die Landesvertretung Thüringens in Berlin ein Sommerfest rund um die Berliner Mohrenstraße. Das Sommerfest wird genutzt, um ins Gespräch mit Thüringern und Berliner Akteuren zu kommen. Es werden neue Kontakte geknüpft und für Thüringen geworben. Die Freunde der Thüringer Bratwurst waren am vergangen Montag mit einem fünfköpfigen Team eingeladen, mit Infostand und Rost das Thüringer Kulturgut in Theorie und Praxis zu vertreten. Mit Thüringer Rostbratwürsten und Thüringer Rostbräteln aus Dornheim ("Die Thüringer") und Bornsenf aus dem Amt Wachsenburg wurden die Besucher aus aller Welt bis in die späten Abendstunden versorgt. Am Vereinstand gab es, neben Infos rund um die Projekte des Bratwurstmuseums, ein eigens für die Veranstaltung gestaltetes Bratwurstdiplom. Neben vielen langjährigen Freunden und Partnern konnten am Stand auch zahlreiche neue Interessenten aus aller Welt informiert und verköstigt werden. Auch Ministerpräsident Bodo Ramelow konnte mehrfach am Stand begrüßt werden. Neben dem Gastgeschenk, einer Flasche Gräfner-Wein, erhielt der Ministerpräsident Informationen zu den Aufführungen des Thüringer Festmahls, dessen Schirmherr er ist. In zahlreichen Gesprächen, rund um den Rost, konnte zudem mit vielen Akteuren über die weitere Entwicklung des Bratwurstmuseum diskutiert werden.

Foto: Günter Meißner
© STUDIOPARK KinderMedienZentrum

Zurück