Neuigkeiten aus dem Verein

13. Berliner Bratwurstmeisterschaft in der Domäne Dahlem

Was hat zwei Enden und ist der Deutschen liebstes Grillgut? Klar, die Bratwurst! Wieder einmal werden die besten Fleischer aus Berlin und Umgebung mit ihren würzig-herzhaften Kreationen bei der Bratwurstmeisterschaft gegeneinander antreten.

Uwe Hoßfeld berichtet:

Die 13. Berliner Bratwurstmeisterschaft war ein Erfolg. Tolles Wetter, viele Menschen, sehr staubiger Platz. Nach der Anmeldung beim Platzmeister und Standbelegung habe ich gleich mit Martin Stock und auch dem Obermeister Gebhardt gesprochen. Sie waren sehr erfreut, dass wir da waren.

Unser Stand war letzter Standort vor der Bühne. Erreichbar für alle Besucher welche bis zum Ende des Platzes durchgingen. Vormittags war es etwas flau, weil es vorne Bratwurstverkostung umsonst gab. Nach dem Mittag wurde es besser. Ich bin dann aus dem Stand raus, die Flyer auf den Rücken und habe die Leute angesprochen:
„Freunde der Thüringer Bratwurst, 1. Deutsches Bratwurstmuseum, Bratwursttheater, begehbare Bratwurst, einziges wahre Wurschtblatt usw.“
Das kam an, staunen: "So was gibt es?"
"Wir sind demnächst in der Nähe, da fahren wir hin" usw.
Mit Hinweis auf das Gemälde wurden sie dann zum Stand getrieben um die Gespräche zu vertiefen und weiteres Infomaterial an die Frauen / Männer zu bringen. Gegen 17.30 Uhr habe ich eingepackt und noch eine Handvoll Flyer auf dem Tisch hinterlassen.

Von der traditionellen Wurst bis zur neu komponierten Köstlichkeit war alles dabei. Die Besucher konnten in drei halbstündigen Bewertungsdurchgängen kostenlos verschiedene Würste testen. Dann stimmten sie darüber ab, wer Bratwurstmeister 2015 wurde. Zusätzlich gab eine Fachjury ihr Votum ab. Wer seinen Wurst-Favoriten gefunden hatte, konnte diesen aus dem Verkaufsstand gleich mit nach Hause nehmen.

Zurück