Neuigkeiten aus dem Verein

Bratwurstfreunde auf der Internationalen Grünen Woche

Drei tolle Tage liegen hinter dem Thüringer Bratwurstkönig Gerhard I. und den Freunden der Thüringer Bratwurst. Die Internationale Grüne Woche in Berlin war von Freitag bis Sonntag die Bühne für zahlreiche Aktivitäten des Vereines. Der Bratwurstkönig war am Freitag mit 12 weiteren Thüringer Majestäten auf Einladung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft angereist. Das Besuchsprogramm begann mit einer Führung im Bundestag durch das Mitglied des Bundestages Tankred Schipanski und einer Gesprächsrunde mit der Fraktionsvorsitzenden der Grünen, Frau Katrin Göring-Eckard. Das Bratwurstmuseum stellte sich währenddessen in Halle 23a am Stand der Arbeitsgemeinschaft „Deutsche Königinnen“ vor und sorgte mit Wurstproben, Wurstschnappen und dem Bratwurstdiplom für die Unterhaltung der Gäste. Gekrönt wurde der Tag durch die Teilnahme am Thüringenempfang in Halle 20.

Am Samstag nahm Bratwurstkönig Gerhard I. am Messerundgang des Ministerpräsidenten teil und die Bratwurstfreunde stellten im Bühnenprogramm der Halle 23 Museum und Verein vor. Tanya Harding und Ingolf Stellmacher stellten in der Showküche des Ministeriums exotische Kreationen mit Bratwurstbrät vor.

Der Sonntag war dann den großen Empfängen vorbehalten. Zuerst wurden 120 Produkthoheiten von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt empfangen. Dabei war Gerhard I. zwar nicht der einzige „Hahn im Korb“, hatte aber mit Abstand das längste Gespräch mit Herrn Minister. Das bewegte den Moderator der Veranstaltung zu der Aussage „Herr Minister scheint sich gerade in den Thüringer Bratwurstkönig verliebt zu haben.“. Zum Abschluss gab es noch einen Empfang und Fototermin beim Präsident des Deutschen Bauernverbandes Joachim Rukwied für die Majestäten. Mit tollen Eindrücken, neuen Freunden und vielen Ideen ging es dann für die Bratwurstfreunde zurück nach Thüringen.

Zurück